15. Kongress für Infektionskrankheiten

und Tropenmedizin

 

+++ Virtuell +++

 

mit 28. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Pädiatrische Infektiologie e.V. (DGPI)

mit Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Tropenmedizin, Reisemedizin und Globale Gesundheit e.V. (DTG)

ALLGEMEINE HINWEISE

VERANSTALTER

Deutsche Gesellschaft für Infektiologie e.V. (DGI)

Nürnberger Str. 16, 10789 Berlin

 

Deutsche Gesellschaft für Pädiatrische
Infektiologie e.V. (DGPI)

Chausseestr. 128/129, 10115 Berlin

 

Deutsche Gesellschaft für Tropenmedizin,
Reisemedizin und  Globale Gesundheit e.V. (DTG)

Bernhard-Nocht-Str. 74, 20359 Hamburg

 

 

ORGANISATION & REGISTRIERUNG

COCS GmbH – Congress Organisation C. Schäfer

Tal 12, 80331 München

Tel.: 089 / 89 06 77-0

Fax: 089 / 89 06 77-77

E-Mail: christina.gentzen@cocs.de

 

 

ZERTIFIZIERUNG

Die Veranstaltung ist von der Ärztekammer Berlin mit 21 CME-Punkten zertifiziert.

 

Für den Besuch der Akademie-Kurse erhalten Sie 20 iCME-Punkte, hierfür legen Sie
später bitte Ihre Teilnahmebestätigung vor.

 

 

KONGRESSSPRACHE

Die Kongresssprache ist grundsätzlich Deutsch, wobei internationale Gäste ihre Vorträge in Englisch halten.

 

 

VIRTUELLE FACHAUSSTELLUNG

Während des Kongresses findet eine begleitende virtuelle Fachausstellung statt.
Für weitere Informationen und Anmeldung wenden Sie sich bitte an

COCS GmbH – Congress Organisation C. Schäfer

E-Mail: christina.gentzen@cocs.de

 

 

ARBEITGEBER- / DIENSTHERRENGENEHMIGUNG

Im Sinne des FSA-Kodex möchten wir Ärzte:innen/Wissenschaftler:innen im Angestelltenverhältnis bitten, falls erforderlich eine Genehmigung von Ihrem Arbeitgeber/Dienstherren zur Teilnahme an dieser Veranstaltung einzuholen. Der KIT Kongress 2021 wird von pharmazeutischen/medizintechnischen Unternehmen unterstützt, wobei die Sponsoren keinen Einfluss auf die Gestaltung des wissenschaftlichen Programms haben. Firmensymposien sind deutlich gekennzeichnet.

 

 

PROGRAMMÄNDERUNGEN

Kurzfristige Änderungen im Programm können aufgrund dienstlicher, privater und organisatorischer Belange notwendig sein und werden im laufenden Programm bekannt gegeben. Es leiten sich daraus keine Regressansprüche ab.